24h-Dienst des JRK

24 Stunden Action – 24 Stunden Kameradschaft

Alle 2 Jahre veranstalten die Jugendfeuerwehr und das Jugendrotkreuz Gosheim im Feuerwehrmagazin gemeinsam einen Tag wie bei der Berufsfeuerwehr bzw. wie beim Rettungsdienst.
Der diesjährige „24-Std.-Dienst“ fand vom Freitag, den 16.09.2016, 17.00 Uhr bis Samstag, den 17.09.2016, 17.00 Uhr statt. Die Jugendlichen fanden sich pünktlich im Magazin ein, wonach die Fahrzeuge eingeteilt und auf Vollständigkeit überprüft wurden, im Anschluss unterrichtete Andreas Jerhof, stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart, die verschiedenen Brandklassen und Löschmittel mit anschaulichen Experimenten. Die Übungseinsätze ließen nicht lange auf sich warten, so rückten die Jugendfeuerwehr und das Jugendrotkreuz gemeinsam zu einer Menschenrettung am Rathaus, einer Tierrettung an den Narrenbrunnen, einer Personensuche in den Längenberg, einem Treppensturz am Vereinsheim, einem Kleinbrand an der Sparkasse und mehrmals zu einem Fehlalarm einer Brandmeldeanlage aus. Am Samstag unterrichtete das Rote Kreuz in erster Hilfe und anlegen von Verbänden, es wurde ein Ehestreit mit Küchenbrand am Sturmbühl bewältigt, ein Gefahrguteinsatz mit 2 Verletzten am Vereinsheim abgearbeitet, sowie ein Sturz vom Klettergerüst an der Schule behandelt. Dies ist allerdings nur ein kleiner Auszug des Einsatzprogramms. Die Verpflegung durfte natürlich auch nicht zu kurz kommen, zu den regulären Mahlzeiten wurden noch Obst und Zitronentee angeboten. In der Zeit zur freien Verfügung wurden Gefechte mit Schwimmnudeln ausgefochten, Seil gesprungen, Fußball gespielt und auch natürlich zusammen aufgeräumt und geputzt. Die Abschlussübung fand in der Hauptstraße 13 statt, unklare Rauchentwicklung in einem Wohngebäude aus dem Schreie zu hören waren, die Jugendfeuerwehr rettete 2 Verletzte aus dem Gebäude und übergab die Personen dem Jugendrotkreuz. Diese behandelten die leichten bis schweren Brandverletzungen fachmännisch. Pünktlich am Samstag um 17.00 Uhr wurde der „24-Std.Dienst“ mit einem Gruppenfoto und schönen Erinnerungen an einen ereignisreichen Tag beendet. Vielen Dank für Ihr Verständnis für das Blaulicht und Martinshorn in der genannten Zeit und den Zuschauern an der Abschlussübung, ebenso danken wir der Gemeinde Gosheim, der Fa. Reizner und allen Mitwirkenden, für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und Ausüben der Übungseinsätze.

Ihre Jugendfeuerwehr und Jugendrotkreuz Gosheim

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.