Jugendrotkreuz

Dass eine gute Jugendarbeit die Grundlage für eine erfolgreiche Gruppenarbeit bildet, erkannten die Verantwortlichen der DRK-Ortsgruppe recht schnell.

So war es nur eine logische Schlussfolgerung, dass 10 Jahre nach Gründung des Ortsvereins das JRK am 26.09.1972 durch Initiative von Aloys Dreiling ins Leben gerufen wurde. Anna Villing, geb. Mayer, und Anna Zimmer, geb. Grimm, erklärten sich bereit, die neu gegründete Gruppe zu leiten. So fand bereits am 07.07.1972 im Sitzungssaal des Rathauses der erste Gruppenabend statt.

Die Jugendlichen wurden an erster Stelle in Erster Hilfe ausgebildet, jedoch kam auch das Gesellige nicht zu kurz. Die Jugendlichen nahmen an Veranstaltungen des Kreisverbandes wie Zeltlagern, Kreiswettbewerben und anderen Veranstaltungen teil.

Nach einigen Jahren mit relativ geringer Gruppenarbeit ergriff Ursula Wildmann die Initative und bildete am 28.11.1993 eine Kinderrotkreuz-Gruppe für Kinder ab 6 Jahren und auch die Arbeit des Jugendrotkreuzes wurde zu diesem Zeitpunkt neu belebt.

Die Kinder werden spielerisch an die Erste Hilfe herangeführt. Hier stehen aber auch das Singen, Spielen und Basteln regelmäßig auf dem Plan. Im Jahr 2001 übernahmen Carina Stern und Martina Mayer die Gruppe der 6-12 jährigen. Ursula Wildmann leitet seither die Gruppe der 12-16 jährigen.

2004 übernahmen Christina Hermle und Jenny Weber die Gruppe der 6-12 jährigen. Ulla Wildmann wird seit 2003 von Ingrid Maier unterstützt.

Beide Gruppen treffen sich einmal pro Woche. Mit der Anzahl der Gruppenabende nahmen in den letzten Jahren auch die Aktivitäten des JRK’s zu. Die Kids nehmen regelmäßig an Veranstaltungen auf Kreis- und Landesebene teil, wie z.B. Kreisentscheid, Spielenachmittag, Tischtennisturnier, Landesforum, Frühstücktreff und vieles mehr.

Auch die Ausbildung der Kids wird gefördert. Sie besuchen z.B. Gruppenleiter-Lehrgänge auf der Landesschule in Kirchheim/Teck oder Lehrgänge für die realistische Unfalldarstellung. Nur durch das Engagement der Gruppenleiter ist es möglich, diese Gruppen weiterhin so gut zu betreuen und eine sinnvolle Jugendarbeit in der Gemeinde anzubieten.

1997 konnte in der Festhalle Gosheim das 25-jährige Jubiläum des Jugendrotkreuzes gefeiert werden. Durch Mitwirkung des KIZIKUS aus Deißlingen wurde dieser Nachmittag für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für die Erwachsenen ein besonderes Erlebnis.

Zwei ganz große Erfolgeerzielten die Jugendlichen beim Wettbewerb für den JRK-Förderpreis des DRK-Ehrenpräsidenten Dr. Kurt Gebhardt, der jährlich vom Landesverband ausgeschrieben wird.

1999 erreichte die Gruppe mit dem Projekt „Anti-Personen-Minen Kampagne”, das im Rahmen des DRK-Sommerfestes durchgeführt wurde, den zweiten Platz.

Im Jahr 2000 wurde das Projekt „Frieden für das Kosovo” dem Landesverband vorgestellt. Wieder wurde hier der zweite Platz erreicht. Beides Mal überreichte Ludwig Prinz von Baden (Präsident des DRK) eine Urkunde sowie ein Geldgeschenk.

Diese Erfolge erreichte bis dahin noch nie eine JRK-Gruppe aus dem Kreisverband Tuttlingen!

Im Jubiläumsjahr 2012 zählt das JRK 25 Mitglieder.

 

Bisherige Gruppenleiter des JRK

Anna Villing, Gertrud Welte, Hermine Flad, Michael Hahn, Karl-Heinz Klein, Wolfgang Domscheit, Herbert Zisterer, Jörg Weiss, Alexander Bölle, Helmut Keil, Bettina Stem, Anna Zimmer, Ilse Weiß, Marianne Them, Hans Weinmann, Angelika Hermle, Gabriele Weber, Ursula Wildmann, Simone Bölle, Andreas Koch, Simon Hermle, Björn Wildmann, Melanie Kuss, Ingrid Maier, Jenny Weber, Christina Hermle, Claudia Köllich, Melanie Schneider, Alexander Schneider, Andrea Fritz, Amelie Weber