Geschichte des JRK Gosheim

Jugendförderung seit fast 50 Jahren

Dass eine gute Jugendarbeit die Grundlage für eine erfolgreiche Gruppenarbeit bildet, erkannten die Verantwortlichen der DRK-Ortsgruppe recht schnell. So war es nur eine logische Schlussfolgerung, dass 10 Jahre nach Gründung des Ortsvereines das JRK am 26.09.1972 durch Initiative von Aloys Dreiling ins Leben gerufen wurde.

Anna Villing, geb. Mayer, und Anna Zimmer, geb. Grimm, erklärten sich bereit, die neu gegründete Gruppe zu leiten. So fand am 07.07.1972 im Sitzungssaal des Rathauses der erste Gruppenabend statt. Die Jugendlichen wurden an erster Stelle in Erster Hilfe ausgebildet, jedoch kam auch das Gesellige nicht zu kurz. Die Jugendlichen nahmen an Veranstaltungen des Kreisverbandes wie Zeltlagern, Kreiswettbewerben und anderen Veranstaltungen teil.

Nach einigen Jahren mit relativ geringer Gruppenarbeit ergriff Ursula Wildmann erneut die Initiative und bildete am 28.11.1993 eine Kinderrotkreuzgruppe für Kinder ab 6 Jahren und auch die Arbeit des Jugendrotkreuzes wurde zu diesem Zeitpunkt neu belebt.

1997 konnte in der Festhalle Gosheim das 25-jährige Jubiläum des Jugendrotkreuzes gefeiert werden. Durch Mitwirkung des Kinderzirkus KIZIKUS aus Deißlingen wurde dieser Nachmittag für die Kinder und Jugendlichen, aber auch für die Erwachsenen ein besonderes Erlebnis.

DIGITAL CAMERA

Als im Jahr 2001 die Gruppe der der 06 – 12 jährigen von Carina Stern und Martina Mayer übernommen wurde, konzentrierte sich Ulla Wildmann auf die Gruppe der 12 – 16 jährigen und baute diese kontinuierlich weiter aus. 2003 kam Ingrid Maier zur Unterstützung für die 12 -16 jährigen hinzu. 2004 übernahmen Jennifer van Rijssen, geb. Weber, und Christina Hermle, und 2010 Melanie Schneider und Ingrid Maier die 6 – 12 jährigen. Christina Hermle übernahm mit Ingrid Maier die „Großen“ des JRK´s-Gosheim.