60 Jahre DRK Bereitschaft Gosheim

Eine kleine Vereinsgeschichte

Bild: Björn Wildmann

Auch für das DRK Gosheim ist die Zeit nicht stehen geblieben. In der 60-jährigen Vereinsgeschichte hat sich für die kleine aber umtriebige Bereitschaft so einiges geändert.

Kontinuierlich wurde das Gruppenangebot erweitert, der Fuhrpark aufgebaut sowie in Einsatzkleidung, Equipment und Sanitätsausrüstung investiert. Hierdurch erlangte die Gruppe vor allem in den letzten 15 Jahren einen hohen Stellenwert; nicht nur in Gosheim sondern auch über den Kreis Tuttlingen hinaus.

Im Jubiläumsjahr 2022 zählt die DRK-Bereitschaft so viele Mitglieder wie nie zuvor. 32 aktive Mitglieder sowie zahlreiche Jugendrotkreuzler bilden eine gute und kontinuierliche Vereinsbasis und 4 Mitglieder der Bereitschaft sind jährlich dutzende Male als Helfer vor Ort tätig.

Beständigkeit brachten in dieser Zeit die stets langjährigen Vorsitzenden in die Gruppe. Ob Aloys Dreiling, Hans Fortenbacher, Dr. Gerhard Weiss, Hans Hermle oder auch Ulla Wildmann waren bzw. sind lange Jahre als Vorsitzende tätig. Die Bereitschaftsärzte Dr. Pauli, Dr. Weiss und bis heute noch Dr. Feeß unterstützten stets durch Fortbildungen die Bereitschaft und sorgten hiermit für eine hohe Qualität vor allem im Sanitätsbereich.

Dabei begann alles in einem viel kleineren Rahmen. Am 16.04.1962 wurde die DRK Gruppe Gosheim im damaligen Gasthaus Sonne von einer handvoll engagierter Mitbürger gegründet. Damals gehörte man noch der Bereitschaft Spaichingen an, agierte aber auch zu dieser Zeit schon weitgehend unabhängig.

Schon früh erkannten die Verantwortlichen, dass die Jugendarbeit ein wichtiger Baustein für die Zukunft ist und so wurde 1972 die Jugendrotkreuzgruppe gegründet, die in diesem Jahr schon ihr 50-jähriges Bestehen feiert.

Mit der 1986 gegründeten Seniorengymnastikgruppe, wurde auch ein Angebot für Ältere geschaffen, was Elisabeth Wenzler seit der Gründung anleitet.

Um regional den Heuberg besser zu repräsentieren und im Notfall vor Ort effektiver helfen zu können, löste sich das DRK Gosheim 1992 aus der Bereitschaft Spaichingen heraus und schloss sich mit den Gruppen aus Bubsheim und Wehingen zur Bereitschaft Heuberg zusammen. Dies hatte bis zur Neuordnung der Bereitschaften fast 30 Jahre Bestand. Seit 2019 ist Gosheim nicht zuletzt aufgrund der mittlerweile beachtlichen Gruppengröße zu einer eigenen Bereitschaft herangewachsen.

Mit Bildung der Bereitschaft Heuberg hat das Gosheimer DRK nach rund 30-jährigem Bestehen auch sein erstes Fahrzeug bekommen. Wurden Notfalleinsätze bislang mit Privatfahrzeugen und DRK Anhänger angefahren, ergänzte seit dem 14.11.1992 das technische Einsatzfahrzeug VW-Bus T2 den Fuhrpark.

Dies leistete auch Sage und Schreibe 20 Jahre treue Dienste. Pünktlich zum 50-jährigen Bestehen erhielt die Bereitschaft dank großzügiger Unterstützung vom DRK Kreisverband Tuttlingen und der Gemeinde Gosheim ein neues Fahrzeug (Mannschaftstransportwagen – MTW). Dieses wurde im Rahmen einer großen Vereinsfeier am 16. Juni 2012 seiner Bestimmung übergeben.

Durch die Übernahme des Kreisauskunftsbüros (KAB) im Jahr 2013 sowie die Integration der Bereitschaft Gosheim in die Einsatzgruppe Technik und Sicherheit (TESI) des DRK Kreisverbandes Tuttlingen im Jahr 2019 vergrößerte sich abermanls nicht nur der Leistungsumfang der Gruppe Gosheim, sondern auch der Fuhrpark um 2 Fahrzeuge des Katastrophenschutzes Baden-Württemberg.

Während das erste Fahrzeug 1990 noch provisorisch und ironischerweise in der Garage unter der Leichenhalle stationiert werden konnte, wuchs die Gruppe so schnell, dass das umfangreiche und immer größer werdende Equipment dort nicht mehr ausreichend Platz fand.

So erfolgte Ende der 90er Jahre der Umzug von Fuhrpark und Equipment in das „neue Provisorium – alter Bauhof“ sowie der Gruppenräume von der Brühlstraße in das neue Vereinsheim in der Hauptstraße.

Und obwohl nichts länger hält als ein Provisorium, wurde aufgrund der sehr maroden Bausubstanz von der Gemeinde Gosheim der Neubau einer neuen Einsatzwache im Bereich der Feuerwehr beschlossen. Dies zeugt von einer mittlerweile sehr hohen Wertschätzung gegenüber der DRK Bereitschaft Gosheim und vielleicht erfolgt der erste Spatenstich nach 60-jähriger, ehrenamtlicher Arbeit ja noch im Jahr 2022……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.