Archiv der Kategorie: Information

Gosheim in sicheren Händen

Herbstabschlußübung von DRK und Feuerwehr in Gosheim

Am Samstag, den 16.10.2019 stand die alljährliche Herbstabschlussübung des Roten Kreuzes Gosheim, zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr statt. Das Übungsszenario spielte sich dabei bei der Fa. Weber Präzisionstechnik GmbH in Gosheim ab.

Simuliert wurde ein Gebäudebrand, bei dem mehreren Angestellten der Fluchtweg versperrt war.

Alle betroffenen Personen konnten durch die Feuerwehr aus dem „brennenden Gebäude“ gerettet und zur Erstversorgung an die Freiwilligen der DRK Ortsgruppe übergeben werden. Die Verletzungsmuster der Patienten gingen von leichten Verbrennungen über Knochenbrüche bis hin zur Bewusstlosigkeit.

Die zahlreichen Zuschauer beobachteten bei bestem Herbstwetter der Gosheimer Rettungsorganisationen, welche wieder hervorragend zusammengearbeitet haben und somit bewiesen, dass auf sie Verlass ist.

Beim folgenden traditionellen, gemeinsamen Abschlussessen bestätigte Bürgermeister Kielack den beiden Vereinen die Schlagkräftigkeit und dankte allen Teilnehmern für deren freiwilligen Einsatz.

Für die Einladung zu diesem Abschlussessen bedanken wir uns bei Herrn Otto Weber und der Gemeinde Gosheim.

Bericht von Michaela Kammerloher

Jahresrückblick 2018

Großartiger Film vom Jugendrotkreuz

Mit einem super ausgearbeiteten Film in Hollywood-Qualität, hat sich das JRK Gosheim viel Mühe gemacht, um die anwesenden Mitglieder und Gäste bei der diesjährigen Mitgliederversammlung zu überraschen.

Vor allem hinsichtlich den ganzen Schnitt und Ausarbeitungsarbeiten geht ein großes kompliment an Jonathan. Aber auch die Darsteller im Film haben super mitgewirkt, so dass zum echten Fernsehprogramm kaum ein Unterschied zu sehen war.

Mitgliederversammlung 2019

Der DRK-Ortsverein blickt mit neuer Führungsspitze in eine hoffnungsvolle Zukunft

Von links nach rechts: Gruppenleiterin Irene Ramizi, Schatzmeister Björn Wildmann, Karl-Heinz Klein (für 35 Jahre geehrt) Edeltraud Binngießer (für 5 Jahre geehrt), Lothar Zeh (für 35 Jahre geehrt), Ulla Wildmann (1. Vorsitzende), Michaela Kammerloher (stellv. Vorsitzende), Dr. Feeß (Gruppenarzt) und Florian Bertsche, (stellv. Kreisbereitschaftsleiter)
Mitgliederversammlung 2019 weiterlesen

Informationsabend

der Fachstelle für Pflege und Selbsthilfe des Landkreises Tuttlingen

Einige interessierten Bürgen fanden sich am 21.03. im Gruppenraum des DRK zu einem interessanten Infoabend ein.

Frau Betzler von der Fachstelle erläuterte den Zuhörern recht informativ und anschaulich die Themen Pflege, Betreuungsangebote, Hilfsmittel sowie Umbaumaßnahmen.  Ältere Menschen verbringen ihren Lebensabend am Liebsten in der häuslichen Umgebung. Dort ist ihnen alles vertraut, dort sind sie zu Hause. Und sie möchten ihren Alltag so lange wie möglich selbst bewältigen.

Um diesen Wunsch umzusetzen, brauchen sie frühzeitig Unterstützung und Beratung sowie Hilfe zur Selbsthilfe. Die Zuhörer konnten sich über diese Themen neutral und kostenfrei informieren.

Die Rotkreuzdose

Kleine Dose, große Hilfe

Für die Idee der Rotkreuzdose gibt es viele Namen, der Grundgedanke ist jedoch immer derselbe. Unkompliziert sollen Helfern in Notsituationen Informationen über einen Menschen zur Verfügung gestellt werden. Im Kühlschrank – als Ort der in beinahe jedem Haushalt einfach zu finden ist.

Die Idee, welche ursprünglich aus Großbritannien stammt und dort tausendfach Anwendung findet, ist so einfach und doch genial. Der DRK-Kreisverband Tuttlingen e.V. greift den Ansatz auf, um die Bürgerinnen und Bürger in der Notfallvor-sorge zu unterstützen.

Die Dose beinhaltet ein Datenblatt sowie zwei Aufkleber für die Innenseite der Wohnungstür und den Kühlschrank. Datenblatt und Aufkleber können bei Bedarf nachbestellt werden.

Das ideale Geschenk.

Ob zum Geburtstag, als Mitbringsel zum Kaffeenachmittag oder als Aufmerksamkeit zu einem Feiertag. Die Rotkreuz-dose als kleines Geschenk mit großer Wirkung.Wo es die Rotkreuzdose zu erhalten gibt, erfahren Sie telefonisch beim DRK Kreisverband Tuttlingen unter der Rufnummer 07461 1787-0 , im angefügten Flyer, sowie online auf der Website www.rotkreuzdose.de.