Schlagwort-Archive: Fortbildung

Einstieg ins DRK

20 Teilnehmer meistern erfolgreich das DRK Einführungsseminar

Bild und Bericht: Irene Ramizi

20 neue aktive Rotkreuzhelfer/Innen aus dem Kreisverband Tuttlingen trafen sich am Samstag 22.10.2022 in Gosheim.

Sie lernten bei Kursleiterin Irene Ramizi die Geschichte um Henry Dunant und den Gründungsakt des Roten Kreuzes kennen.

Weiter ging es mit den 4 Genfer Abkommen, den 3 Zusatzprotokollen und dem Kernstück der Rotkreuz Arbeit, das Humanitäre Völkerrecht und die 7 Grundsätze.

Danach wurden die Aufgaben der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaft erarbeitet und die Aufgaben, die das DRK im internationalen Zusammenwirken übernimmt.

Danach gab es einen Blick in die föderale Struktur des Deutschen Roten Kreuzes, dem Aufbau und die Mitwirkungsmöglichkeiten im DRK, und im Besonderen der Mitarbeit im Kreisverband Tuttlingen.

Die Hauptaufgabenfelder im DRK wurden ganz genau unter die Lupe genommen und ihr Zusammenspiel erörtert. Die Erste Hilfe, der Rettungsdienst, der Sanitätsdienst, Sozialdienst, und viele weitere Aufgabenfelder, die das Rote Kreuz satzungsgemäß erfüllt.

In Gruppen wurden dann die verschiedenen RK Gemeinschaften, die Bereitschaft, die Bergwacht, die Wasserwacht, die Sozialarbeit und das Jugendrotkreuz malerisch dargestellt und die Mitarbeitsmöglichkeiten erarbeitet.

Das DRK als komplexes Netzwerk, die interkulturelle Öffnung des DRK, die DRK-Standards zum Schutz vor sexualisierter Gewalt wurden zum Schluss des Seminars erarbeitet. Ebenso noch das Mitwirken im DRK, den Regeln, die gesetzlichen Grundlagen und den Versicherungsschutz.

Nach einem gemeinsamen Rückblick wurde jedem Teilnehmer das Buch „Erinnerung an Solferino“ überreicht.

Erfolgreiche Fortbildung für den Kreisverband Tuttlingen

DRK Aufbauseminar vom 24.06.-25.06.2022

Bild: Ulla Wildmann

Unter der Leitung von Irene Ramizi lernten die zukünftigen Führungs- und Leitungskräfte des Roten Kreuzes alles über die Strukturen und die Organe im Kreis-, Landes- und Bundesverband kennen. Die Satzungen und Statuten im Roten Kreuz spielten dabei eine große Rolle.

Das internationale Zusammenwirken, die Rotkreuzgeschichte, die Genfer Abkommen, das Haager Recht und die UN Charta, sowie das Auseinandersetzen mit dem Humanitären Völkerrecht sind das Kernstück des Aufbauseminars. Die aktuelle Lage im Ukraine Krieg entfachte eine heftige Diskussion, in wie weit dort von den Kriegsparteien das Humanitäre Völkerrecht beachtet und eingehalten wird, und wie wertvoll die Errungenschaften im humanitären Völkerrecht sind.

Auch der Umgang mit dem Leitbild und den Leitungs- und Führungsgrundsätzen des  Roten Kreuzes und mit Ordnungen und Vorschriften wurden erörtert.

Anschließend setzten sich die  Teilnehmer noch mit den vielen externen und internen Aufgaben, insbesondere im Hinblick auf ihre Führungsfunktion, auseinander.

Nach dem Abschlussgespräch waren sich alle einig: Zwar viel Theorie aber auch sehr viel Interessantes und Spaß war dabei.

Irene Ramizi

Erfolgreiche Fortbildung

Fachdienstausbildung Technik und Sicherheit

Bilder: Ulla Wildmann

Am vergangenen Wochenende haben 12 DRK Mitglieder der Bereitschaft Gosheim die Fachausbildung Technik und Sicherheit unter Leitung von Karl-Heinz Klein erfolgreich absolviert.

Die Gruppe Technik und Sicherheit gewährleistet die technische Unterstützung der Sanitätsdienst- und Betreuungsgruppen. Sie übernimmt dabei die sicherheitstechnische Absicherung der gesamten Einheit im Einsatz.

Beim Lehrgang wurden unter anderem Kenntnisse bei der sicherheitsgerechten Anwendung von technischem Gerät und Anlagen vermittelt (wie zum Beispiel der Notstromversorgung, der Beheizung von Zelten, etc.), aber auch spezielle Kenntnisse im Arbeits-, Unfall- und Umweltschutz.

Wir gratulieren allen Teilnehmern zum erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs.

Karl-Heinz Klein

Sanitätskurs erfolgreich abgeschlossen

8 neue Sanitäter beim DRK Gosheim

Die neuen Sanitäter von links nach rechts: Jonathan Schmidt, Helena Gerz, Robert Gerz, Eika Gerz, Fjodor Gerz, Sabrina Roth, Heike Klemm. Nicht im Bild: Marco Tang

8 Teilnehmer (darunter 5 aus der Jugendarbeit) der Bereitschaft Gosheim opferten eine Woche der Sommerferien und drückten  die Schulbank, für die 45-stündige Ausbildung zum Sanitätshelfer.

In der Ausbildung wurden intensiv sanitätsdienstliche Inhalte in Theorie und Praxis behandelt.

Im praktischen Bereich standen vor allem unterschiedliche Krankheitsbilder sowie deren Erkennung und die entsprechenden Maßnahmen für die fachgerechte Versorgung von Patienten im Vordergrund.

Die theoretische und praktische Prüfung am 12. September  bestanden alle Teilnehmer. Bei der praktischen Prüfung, bestehend aus Herz-Lungen-Wiederbelebung und einem Fallbeispiel, übernahm Dr. Wolfgang Feeß die Prüfung.

Auf diesem Weg gratulieren wir allen Sanitätern zur bestandenen Prüfung:

Fjodor Gerz, Helena Gerz, Robert Gerz, Erika Gerz, Jonathan Schmidt, Marco Tang, Sabrina Roth, Heike Klemm