Archiv der Kategorie: Uncategorized

Mitgliederversammlung 2020

Das DRK blickt auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2019 zurück

Mit großem ehrenamtlichem Engagement haben 36 aktive Mitglieder der DRK-Ortsgruppe Gosheim das vergangene Vereinsjahr gemeistert.

Die Vorsitzende Ulla Wildman begrüßte die zahlreich erschienen Gäste und Mitglieder.Von der Gemeinde begrüßte  sie  Bügermeister Andre Kielack, sowie vom Gemeinderat Tom Hermle, Andreas Speck und Otto Weber. Der Kreisverband Tuttlingen wurde vom 2. Vorsitzenden des Kreisverbandes Bernhard Flad, vertreten.

Aus den zahlreichen Berichten ging hervor, dass die Ortsgruppe wieder ein großes Pensum im vergangenen Jahr bewältigte.

Gruppenleiterin Irene Ramizi schilderte detailliert die Aktivitäten der Ortsgruppe. Bei Sanitätsdiensten, sowie in der Aus- und Weiterbildung, den 24 Dienstabenden, den Erste-Hilfe Kursen für die Öffentlichkeit sowie bei zahlreichen anderen Aktivitäten wurden ca. 3200 Stunden geleistet. Den Dank sprach sie auch an Dr. Feeß aus, der die Gruppe immer wieder mit seinen Fortbildungsabenden weiterbildet.

Einen großen Dank sprach sie auch an die Gemeinde Gosheim, die die Ortsgruppe in vielerlei Hinsicht und vor allem für die Planung und Durchführung beim Bau der neuen Garagen, aus.

Schriftführerin Ulla Wildmann verdeutlichte in ihrem Bericht nochmals die vielseitige Arbeit in der Ortsgruppe. Vor allem erwähnte sie die Kaffeenachmittage die seit über einem Jahr, einmal monatlich, den Senioren angeboten werden. Die Öffentlichkeit, vor allem die Senioren, nehmen dieses Angebot sehr gerne an.

Seit zwei Jahren besteht die Line-Dance Gruppe. Viel Spaß, Motivation und Bewegung ist an den Abenden angesagt. Sie berichtete auch von einem gelungen Ausflug und der Modellbahnausstellung, die immer großen Anklang in der Bevölkerung findet. Gelungen war auch der Besuch beim Bogensportclub. Ulla Wildmann bedankte sich bei Irene Ramizi für ihr Engagement und ihre vielfältige Arbeit in der Ortsgruppe.

Schatzmeister Björn Wildmann zählte detailliert die finanziellen Aktivitäten auf, die zu einem Plus in der Kasse führten. Er betonte jedoch, dass man gerade in der aktuellen Coronakrise sehe, dass ein gutes finanzielles Polster und Sparsamkeit notwendig sind, um auch durch schwere Zeiten zu kommen.

Die Aktivitäten vom Kreisauskunftsbüro verlas Irene Ramizi. Michaela Kammerloher erläuterte die Aktivitäten der Helfer vor Ort Gruppe. Insgesamt 39 mal wurden sie zur Hilfeleistung angefordert.

Für Frau Elisabeth Wenzler, die leider krankheitsbedingt nicht an der Sitzung teilnehmen könnte, verlas Ulla Wildmann den Bericht. 43 Übungsstunden mit 18 Teilnehmern wurden durchgeführt, ein Ausflug und geselliges Beisammensein, sowie eine besinnliche Weihnachtsfeier waren angesagt.

Alexander Schneider berichtete über eine hervorragende Jugendarbeit. Beim Kreisentscheid auf Kreisverbandsebene, der in Gosheim ausgetragen wurde, belegte die Gruppe den 3. Platz. Auch im Gemeindeleben war die Gruppe sehr aktiv. Sie nahmen am Kreisjugendzeltlager, beim Seifenkistenrennen in Gosheim und beim 24 Stunden –Dienst zusammen mit der Feuerwehr, teil. Beide Organisationen hatten riesigen Spaß miteinander.

Bürgermeister Andre Kielack übernahm die Entlastung des Vorstandes. Er dankte der Ortsgruppe, die unglaublich wichtig in der Gemeinde ist. Er sprach seinen Dank an die ganze Gruppe aus. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Bei den Wahlen wurde Irene Ramizi zur Bereitschaftsleiterin und Bernd Elvedi zum stellv. Bereitschaftsleiter einstimmig für 4 Jahre gewählt.

Die Ehrungen übernahm Bernhard Flad, stellv. Kreisvorsitzender. Er dankte der Ortsgruppe für die vielfältigen Aufgaben, die die Ortsgruppe leistet. Seinen Dank sprach er auch der Gemeinde Gosheim für die tolle Unterstützung aus.

Geehrt wurden:

Maria Weber, Anne Mayer und Florian Thomas sind seit 5 Jahren im Kreisauskunftsbüro tätig.

Markus Hermle kam vom JRK in die Bereitschaft und ist seit 10 Jahren dabei.

Für 20 Jahre konnte Elisabeth Probst-Boldt die Dienstaltersspange und Geschenke entgegennehmen.

Björn Wildmann kam auch vom JRK in die Bereitschaft und ist jetzt seit 30 Jahren dabei.

Elisabeth Wenzler leitet seit 35 Jahren die Seniorengymnastikgruppe in Gosheim.

Eine besondere Auszeichnung erhielt Gabi Weber, die seit 45 Jahren dem DRK treu geblieben ist.

Ein Frohes und besinnliches Osterfest

wünscht Ihnen trotz „Corona“ Ihr DRK Ortsverein Gosheim

Bleiben Sie gesund und verlieren nicht den Mut.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen, vor allem bei unseren Kaffeenachmittagen,  im Dienstabend oder bei einer anderen Veranstaltung. Bleiben Sie gesund.

Unsere schon veröffentlichten Sammeltermine werden wir zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. Hierüber werden Sie rechtzeitig informiert.

Das DRK auf Wanderschaft

Familienwanderung des DRK

Eine muntere DRK-Schar traf sich am 25. August am Vereinshaus zu einer Wanderung.

Nach längerer Pause organisierte Michaela die Wanderung „auf den Spuren der Heubergbahn“.

Es ging entlang auf der Trasse der Heubergbahn bis zum ersten Stopp an der Wassertretanlage in Denkingen. Bei strahlendem Sonnenschein war klar, dass die Schuhe und Socken ausgezogen wurden und ganz nach Vater Kneipp wurden die Runden in der Wassertretanlage gedreht.

Die Wanderung führte die Gruppe weiter auf dem alten Bahndamm bis nach Spaichingen ins Eiscafè Oasi del gusto. Alle freuten sich schon auf die tolle Belohnung – tolle Eisbecher wurden hier serviert.

Der Heimweg ging über Aldingen und Denkingen, wo die müden Wanderer abgeholt wurden.

Zum Abschluss eines tollen Tages wurde beim Vereinshaus noch gegrillt.

DRK Gosheim zeigt sich zielsicher

Bogenschießen und Abschlussgrillen

Am Donnerstag, den 25.07.19 vor dem Abschlussgrillen traf sich der Ortsverein bereits um 17.15 Uhr, um gemeinsam den Bogensportclub zu besuchen.

Herr Mattes und sein Team begrüßten uns ganz herzlich und nahmen sich viel Zeit, uns diesen Sport näher zu bringen. Alles war für uns schon vorbereitet – auch die Zielscheiben standen auf dem Platz.

Der Besuch stellte eine gute Gelegenheit dar, einmal mehr über den Bogensportclub zu erfahren. Wir erfuhren dabei auch, dass Kraft, Ausdauer und Konzentration die wichtigsten Eigenschaften sind, die jemand für den Bogensport mitbringen sollte. Viele Dinge wie Stand, die Körperhaltung und die Spannung des Bogens beeinflussen den Flug des Pfeils.

Nach der Einweisung was alles zu beachten ist, konnte es endlich losgehen. Stolz konnte jeder sein – alle trafen die Scheiben. Mal mehr, mal weniger!

Herzlichen Dank an die Trainer vom Bogensportclub Gosheim, die uns so freundlich und hilfsbereit betreut haben. Wir werden diesen Abend so schnell nicht vergessen!

Im Anschluss wurde beim Vereinshaus noch gemütlich gegrillt.

Ein Bericht von Ulla Wildmann